„Hör auf! das macht man nicht!“ – Fortsetzung

Dieser Satz hemmt Freude, Leichtigkeit und Talente

In letzter Zeit beobachte ich zunehmend Situationen, wo etwas passiert, das man eigentlich nicht machen darf oder sollte. Denn so etwas „macht man nicht“. Doch tut man es, dann bringt das Freude, Leichtigkeit und verborgene Talente kommen zum Vorschein. Ein paar Geschichten aus meinem Leben dazu:

Freude und Leichtigkeit beim Musizieren im Restaurant

Eine Familie isst zu Abend in einem asiatischen Restaurant. Am Tisch stehen verschiedene Gläser und Glasflaschen, die unterschiedlich befüllt sind. Das Kind nimmt die Stäbchen uns klopft auf die Gläser. Es stellt fest, dass unterschiedliche Töne entstehen und beginnt Musik zu machen. Die Eltern steigen ein und machen mit. Es ertönt ein Klangkonzert. Die Familie hat Freude und Spaß. Für mich fühlt es sich unbeschwert und leicht an. Und wie war die Reaktion der anderen Gäste bzw. der Kellner? Niemand hat etwas gesagt. Niemand wurde gestört. Alles war gut und das obwohl man so etwas eigentlich nicht macht.

Talent: Charakterisierungen von Menschen

Ein Kind benennt im Unterricht seine Lehrer und Mitschüler mit „Spitznamen“ wie zum Beispiel –  der Kasperl, die Kichererbsen, die liebe Hexe oder die Henne. Die Reaktion der Lehrer und Mitschüler: sie finden es amüsant und schmunzeln oder machen bei diesem Spaß mit. Zum Beispiel mit: „Nein, ich bin kein Kasperl, sondern ein Clown.“ und es folgt eine lustige Szene, wo der Mensch wie ein Clown handelt. Alle lachen und die Stimmung ist gut. Der Unterricht wird aufgelockert.

Meiner Beobachtung nach lebt dieses Kind ein Talent, das viele von uns haben, aber nicht leben: es kann Menschen gut charakterisieren, einschätzen und beschreibt dies mit aussagekräftigen Metaphern ohne dabei jemanden zu kränken. Was für eine wunderbare Gabe, oder? Wäre es nicht schön, wenn wir mehr darauf vertrauen und uns nicht schämen oder vielleicht gar nicht den Mut haben so etwas zu sagen, weil „man so etwas nicht macht.“? dabei hat die so viele wertvolle Effekte: das Kind lebt seine Fähigkeit, durch die positive Rückmeldung der anderen wird es in seinem Selbstgefühl und Selbstvertrauen gestärkt und es bringt Freude und Leichtigkeit in diesem Moment.

Mut sich von Erwartungen zu lösen

Ich wünsche mir mehr Mut sich in machen Situationen von gesellschaftlichen Erwartungen oder von Erwartungen, die man selbst glaubt, dass sie da sind, zu befreien. Indem wir uns von Erwartungen lösen und unserem Gefühl folgen – egal was vielleicht andere dazu denken – erfahren wir Freude und Leichtigkeit und stärken unsere Beziehung zu uns selbst (unser Selbstgefühl).

Beitragsbild von canva.com

2020-09-25T08:27:39+02:0025. September 2020|Kinder stärken|
Nach oben